Neurofeedback Unterseite

Neurofeedback

Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist eine weltweit eingesetzte und wissenschaftlich anerkannte Methode zur Messung und zur Verbesserung der Gehirnaktivität. Sie basiert auf den neusten Erkenntnissen der Gehirnforschung, dass sich bestimmte Verhaltensmuster immer auf die gleichen Gehirnwellen zurückführen lassen.

Bei welchen Symptomen ist Neurofeedback wirksam?

  • Kinder und Erwachsene mit ADS und ADHS
  • Angststörungen und Panikattaken
  • Depressionen und Burnout
  • Stimmungsschwankungen
  • Migräne / chronische Schmerzen
  • Schlafstörungen
  • Tinnitus
  • Epilepsie
  • Autismus
  • bipolaren Störungen
  • Parkinson
  • Autismus
  • Schlaganfall
  • Suchtkrankheiten (z.B. Alkoholismus)
  • Tic-Störungen, Tourette-Syndrom
  • Konzentrations-und Gedächtnisstörungen / Demenz
  • Zustände nach belastenden Lebensereignissen

 ADHS: Ohne Medikamente – stattdessen Neurofeedback.

Neurofeedback bei Schlafstörungen.

Wie verläuft eine Neurofeedbacktherapie?

Der Patient sitzt vor einem Computer. Seine Gehirnströme werden über Messelektroden sichtbar gemacht und  steuern das, was auf dem Bilschirm zu sehen ist. Mit der Kraft der Gedanken können so zum Beispiel Bälle ins virtuelle Tor verfrachtet, Flugzeuge auf Kurs oder Filme am Laufen gehalten werden. Für jede gelöste Aufgabe gibt es eine Belohnung – zum Beispiel ein Erfolgssymbol auf dem Bildschirm.

Sitzungsdauer und Frequenz?

Die Sitzungen dauern 60 Minuten. Sinnvoll ist eine wöchentliche Frequenz von zwei Sitzungen.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Im Regelfall sind 20 – 30 Behandlungen notwendig. Die Therapie kann beendet werden, wenn innerhalb von drei Sitzungen eine messbare Verbesserung der elektrischen Hirnaktivität auf annähernd Normalwerte zu verzeichnen ist und der Transfer in den Alltag gelingt.

Wie lange hält die Wirkung an?

Neurofeedback ist ein längerfristiger Lernprozess. Durch die nachhaltige Verbesserung der Hirnaktivität ist auch nach deutlich mehr als sechs Monaten ein positiver Effekt zu erwarten. Die Wirkung hält im Vergleich zur medikamentöser Therapie, dauerhaft an.

Was kostet eine Neurofeedbacksitzung?

Lange war das Neurofeedback keine Kassenleistung. Seit 2012 übernehmen die Krankenkassen auf Basis einer Heilmittelverordnung (Ergotherapierezept), die vom behandlenden Arzt ausgestellt werden kann, die Kosten. Ohne Heilmittelverordnung ist die Teilnahme am Neurofeedback auch möglich. Dann beträgt der Betrag pro Sitzung 78,- Euro.

Beinhaltet das Neurofeedback Nebenwirkungen?

Das Neurofeedback ist, wenn es richtig angewandt wird, ohne Nebenwirkungen und wird bei den oben skizzierten Symptomen sehr erfolgreich angewandt.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.

Wir sind gerne für Sie da.
07121/384350